Anonim

Kurz nach Donald Trumps Entscheidung, sich dem Druck der fossilen Brennstoffindustrie zu beugen und sich gegen den Willen des amerikanischen Volkes aus dem Pariser Klimaabkommen zurückzuziehen, haben drei US-Bundesstaaten eine Koalition angekündigt, um die Ziele des Pariser Abkommens weiter umzusetzen.

Der Gouverneur von Kalifornien, Jerry Brown, der Gouverneur von New York, Andrew Cuomo, und der Gouverneur von Washington, Jay Inslee, gaben die Gründung der Gruppe mit dem Namen "United States Climate Alliance" und der drei Staaten bekannt, die zusammen ein Viertel des US-BIP und mehr als 20% des BIP ausmachen Die Bevölkerung des Landes (aber nur etwa 10% seiner Kohlenstoffemissionen) lädt andere Staaten ein, sich ihnen anzuschließen.

Update: 68 "Climate Mayors", die 38 Millionen Amerikaner repräsentieren, haben sich ebenfalls verpflichtet, die Ziele des Pariser Abkommens einzuhalten. Dazu gehören die Bürgermeister von Boston, Houston, Chicago, Seattle, Atlanta und viele andere Großstädte, die nicht aus Kalifornien oder New York stammen. Eine bemerkenswerte Stadt, die dem Pakt beitritt, ist Pittsburgh. In seiner Rede erklärte Trump, er sei gewählt worden, um "die Bürger von Pittsburgh, nicht von Paris" zu vertreten. Pittsburgh möchte jedoch anscheinend im Abkommen bleiben. Auch die Gouverneure von Massachusetts, Oregon, Colorado, Hawaii, Connecticut, Minnesota, Virginia und Rhode Island haben ihre anhaltende Unterstützung für das Abkommen erklärt.

Ziel der Gruppe ist es, die Emissionen gegenüber 2005 um 26-28% zu senken und die Ziele des Bundesplans für saubere Energie zu erreichen oder zu übertreffen, den Herr Trump kürzlich wieder rückgängig gemacht hat. Er stieß auf Kritik und das Versprechen von Kalifornien und New York, die Umsetzung fortzusetzen es. Die Bildung dieser Gruppe scheint ein früher Schritt in den Bemühungen der Staaten zum Schutz der Umwelt und ihrer Wirtschaft zu sein, ganz zu schweigen von der Gesundheit und Sicherheit ihrer Wähler trotz der Pflichtverletzung der Bundesregierung.

Kalifornien und New York sind in Bezug auf die CO2-Emissionen pro Kopf bereits die beiden saubersten Bundesstaaten des Landes. Obwohl sie die saubersten Staaten sind, hat dies ihre Wirtschaft nicht beeinträchtigt - Kaliforniens Wirtschaft ist größer als die Frankreichs, und New York stellt Südkorea in den Schatten. Der dritte Staat, Washington, liegt gemessen an den Pro-Kopf-CO2-Emissionen an zehnter Stelle und weist eine mit Belgien vergleichbare Wirtschaft auf.

Diese drei Staaten sind zwar alle für sich genommen Wirtschaftsmächte, hoffen aber, dass andere Staaten sich der neu angekündigten Allianz anschließen. Wir hoffen, dass in naher Zukunft weitere Staaten hinzukommen.

Lesen Sie die vollständige Pressemitteilung aus dem Büro von Gouverneur Cuomo:

Der Gouverneur von New York, Cuomo, der Gouverneur von Kalifornien, Brown, und der Gouverneur von Washington, Inslee, geben die Gründung des United States Climate Alliance bekannt

Cuomo, Brown und Inslee werden als Co-Vorsitzende fungieren und andere Staaten auffordern, sich der Allianz anzuschließen

In Reaktion auf die Entscheidung von Präsident Trump, sich vom Pariser Klimaabkommen zurückzuziehen, gaben der Gouverneur von New York, Andrew M. Cuomo, der Gouverneur von Kalifornien, Edmund G. Brown Jr., und der Gouverneur des US-Bundesstaates Washington, Jay R. Inslee, heute die Gründung des United States Climate Alliance bekannt. Eine Koalition, die US-Bundesstaaten einberufen wird, die sich für die Einhaltung des Pariser Klimaabkommens und aggressive Maßnahmen gegen den Klimawandel einsetzen.

„Die rücksichtslose Entscheidung des Weißen Hauses, vom Pariser Klimaabkommen zurückzutreten, hat verheerende Auswirkungen nicht nur auf die USA, sondern auch auf unseren Planeten. Diese Regierung verzichtet auf ihre Führung und tritt im globalen Kampf gegen den Klimawandel hinter andere Länder zurück “, sagte Gouverneur Cuomo. „Der Staat New York hat sich dazu verpflichtet, die im Pariser Abkommen festgelegten Standards zu erfüllen, unabhängig von Washingtons unverantwortlichem Handeln. Wir werden die Wissenschaft und die Realität des Klimawandels nicht ignorieren, weshalb ich auch eine Exekutivverordnung unterzeichne, die New Yorks Führungsrolle beim Schutz unserer Bürger, unserer Umwelt und unseres Planeten bestätigt. “

New York, Kalifornien und Washington, die mehr als ein Fünftel des US-Bruttoinlandsprodukts ausmachen, haben sich zum Ziel gesetzt, die Emissionen gegenüber 2005 um 26 bis 28 Prozent zu senken und die Ziele des Bundesplans für saubere Energie zu erreichen oder zu übertreffen.

"Der Präsident hat bereits gesagt, dass der Klimawandel ein Scherz ist, der genau das Gegenteil von praktisch jeder wissenschaftlichen und weltweiten Meinung ist", sagte Gouverneur Brown. „Ich glaube nicht, dass der Kampf gegen die Realität eine gute Strategie ist - nicht für Amerika, nicht für irgendjemanden. Wenn der Präsident in diesem zutiefst wichtigen menschlichen Unterfangen eine AWOL sein wird, werden Kalifornien und andere Bundesstaaten verstärkt vorgehen. “

"Ich bin stolz darauf, mit anderen Gouverneuren zusammenzuarbeiten, um sicherzustellen, dass die Untätigkeit in DC von einer gleichberechtigten Handlungskraft der Staaten bewältigt wird", sagte Gouverneur Inslee. „Die heutige Ankündigung des Präsidenten überlässt die volle Verantwortung für Klimaschutzmaßnahmen in Staaten und Städten unseres Landes. Während die Handlungen des Präsidenten eine beschämende Zurechtweisung für die Arbeit sind, die zum Schutz unseres Planeten für unsere Kinder und Enkelkinder erforderlich ist, haben und werden Staaten verstärkt. “

Zusammen repräsentieren New York, Kalifornien und Washington ungefähr 68 Millionen Menschen - fast jeder fünfte Amerikaner - und die Staaten verursachen mindestens 10 Prozent der Treibhausgasemissionen in den Vereinigten Staaten. Kalifornien wird weiterhin eng mit anderen Staaten zusammenarbeiten, um die von der Bundesregierung hinterlassene Lücke zu schließen.

Unter Einbeziehung aller Teilnehmer wird das US-Klimabündnis auch als Forum für die Aufrechterhaltung und Stärkung bestehender Klimaprogramme, die Förderung des Austauschs von Informationen und bewährten Verfahren sowie die Umsetzung neuer Programme zur Reduzierung der Kohlenstoffemissionen aus allen Wirtschaftssektoren fungieren.

New Yorks Klimaführerschaft

Reduzierung der Treibhausgasemissionen: Es wurden ehrgeizige Ziele für die Reduzierung der Treibhausgasemissionen festgelegt, um die Emissionen bis 2030 um 40 Prozent unter das Niveau von 1990 und bis 2050 um 80 Prozent zu senken. Diese Ziele haben New York landesweit zu einem Vorreiter bei der Bekämpfung des Klimawandels gemacht.

Regionale Treibhausgasinitiative (RGGI): Sie leitete die Bildung des erfolgreichen RGGI-Emissionshandelsprogramms zwischen nordöstlichen und mittelatlantischen Staaten ein, führte 2014 zu Bemühungen, die Emissionsobergrenze für RGGI um 45 Prozent zu senken, und forderte kürzlich eine zusätzliche Obergrenze Reduzierung um mindestens 30 Prozent zwischen 2020 und 2030.

Reform der Energievision: Festlegung einer umfassenden Energiestrategie, um die Vision eines sauberen, belastbaren und erschwinglichen Energiesystems zu verwirklichen und gleichzeitig Energieinnovationen voranzutreiben, neue Arbeitsplätze zu schaffen und die Wahlmöglichkeiten der Verbraucher zu verbessern.

Clean Energy Standard: Das umfassendste und ehrgeizigste Clean Energy-Mandat in der Geschichte des Bundesstaates. Bis 2030 müssen 50 Prozent des Stroms in New York aus erneuerbaren Energiequellen wie Wind und Sonne stammen.

Clean Energy Fund: Gründung eines 5-Milliarden-Dollar-Fonds, der Clean-Tech-Innovationen vorantreibt, private Investitionen mobilisiert, die größte Green Bank des Landes kapitalisiert und zum Abbau von Marktbarrieren beiträgt, um saubere Energie für alle New Yorker skalierbar und erschwinglich zu machen.